Kategorie: Parkettgeschichte

vdp-Umweltschutz

Mit Parkett zum Umweltschutz beitragen -
Echtholzböden stechen Kunststoffböden
in punkto Nachhaltigkeit aus

Bad Honnef. Er kann mehrfach abgeschliffen, renoviert und nach vielen Jahren der Nutzung auch recycelt werden. Dazu wird im Zuge seiner Produktion über die komplette Wertschöpfungskette – von der Ernte des Rohstoffs Holz im Wald, über den gesamten Transportweg und die Produktion, bis hin zum fertigen Produkt – weniger Energie aufgewendet als für andere Werkstoffe. … Mit Parkett zum Umweltschutz beitragen -
Echtholzböden stechen Kunststoffböden
in punkto Nachhaltigkeit aus
weiterlesen

Foto: vdp

Parkett ist noch lange nicht von gestern

Die Zeitlosigkeit des Holzbodens wird seit Jahrhunderten geschätzt Bad Honnef. Parkett ist wie ein schwedisches Automobil: Langlebig, zeitlos und komfortabel. „Früher wie heute wurde und wird Parkettboden von Einrichtern aller gesellschaftlichen Schichten verehrt, denen es wichtig ist, etwas Besonderes und Einmaliges zu besitzen, das so gar nicht nach Statussymbol aussieht“, erklärt der Vorsitzende des Verbandes … Parkett ist noch lange nicht von gestern weiterlesen

20131028152421_vdp-Leben-wie-ein-Koenig-1

Kleine Geschichte des Parketts

Parkett, wie wir es heute als exklusiven Bodenbelag kennen, trat erstmals im 16. Jahrhundert auf den Plan. Damals wurde damit begonnen, auf rohe Bretterböden aus Tanne, Fichte oder Kiefer verschiedenfarbige Felder aus Holz zu nageln. Mit der Anzahl der Importe von anderen europäischen wie internationalen Hölzern wurde im Laufe der Zeit auch die Palette an … Kleine Geschichte des Parketts weiterlesen